Song of Hellas ist im Jahr 2021 als ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Ars Augusta e.V. und der Opersängerin Eleni Ioannidou entstanden. Ziel ist es, ein umfassendes Archiv mit Liedern aufzubauen und zu kuratieren, die von Griechenland als Idee inspiriert wurden. Das Projekt ist an Interpreten, Schüler und Studenten, Liebhaber des Liedgesanges sowie des Hellenischen Ideals gerichtet. Man kann in diesem Archiv das Werk vieler Komponisten und Dichter aus der ganzen Welt kennenlernen. Man kann die Lieder hören, mehr darüber erfahren, Partituren und Dichtung in mehrere Sprachen verfolgen. SongOfHellas.org ist eine ständig wachsende Datenbank und eine Ressource als Beitrag für die Erforschung der Verbindungen zwischen Poesie und Musik, Geschichte und Kultur.

Wir sind dankbar für Hinweise über neue Beiträge die uns unbekanntes Material hinweisen oder uns auf Korrekturbedarf aufmerksam machen.

Wir laden auch Künstler (Sänger, Pianisten oder Komponisten und Dichter) ein, an unserem Projekt teilzunehmen und stellen für diesen Zweck das Studio des Vereins  zu Verfügung. Für die Vereinbarung eines Termins bitten wir um einen Kontaktaufnahme unter der E-mail Adresse: arsaugusta@gmail.com.

Künstlerische Leitung

Eleni Ioannidou

(Forschung, Verfassen von Texten, Pflege der Website, Auswahl der Künstler, Veranstaltung von Konzerten)

Tonaufnahmen

Heinz Müller

Die Tonaufnahmen fanden zwischen März und Dezember 2021 in Görlitz (Augustastrasse 6, Görlitz) statt. Der Flügel ist ein "August Förster" von 1930.

Graphik der CD

Krzysztof Knitter

Das Projekt wurde unter der Schirmherrschaft und mit der Trägerschaft der Kommission "Griechenland 2021" durchgeführt.

Über das Projekt

Byron.jpg
Dichter
Komponisten
Janina Staub.jpg
Künstler
Image by Roland Fényes
Lieder
Database
IMG-9288.jpg
tonaufnahmen
Video
Grau-weißes Facebook-Event-Titelbild Mit Foto Theater Ein Sommernachtstraum.jpg
Veranstaltungen

Die Tonaufnahmen

Gelb Frau Porträts Kunst und Kultur Podcast Cover-8.png

Die CD "Song of Hellas" ist eine Auswahl zwischen den Tonaufnahmen, die zwischen März und Dezember 2021 im Tonstudio des Vereins "Ars Augusta e.V." entstanden sind. Es wird in Kleinserien (500 Exemplare) gedruckt und allen Interessierten (insbesondere Bibliotheken, Schulen, Musikern und Lehrern) kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir bitten alle, die sich für diese CD interessieren, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Darüber hinaus sind alle Tonaufnahmen dieser Website unter dem obigen Link zu hören und herunterladen.